Deutsch Englisch
Navigation

Katharina Hary M.A.

 

Wome

Projektmanagerin

(CEval GmbH)

E-Mail: k.hary(at)ceval.de
Telefon: +49 - (0)6 81 - 387539 - 88
Telefax:  
Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Anschrift:
CEval GmbH
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
Funktionsbereiche: Bildung und Kultur
Schwerpunkte: Kultur und Kulturpolitik
Bildung und berufliche Bildung
Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik
Migration

Beruflicher Werdegang

Seit 8.2021  Projektmanagerin, CEval GmbH, Saarbrücken
05.2016-
08.2021
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Dozentin und Promovendin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar)
bis 08.2018 Freiberufliche Kulturmanagerin

Ausbildung

seit
07.2017
Promotion im Fachgebiet Kulturmanagement
Thema der Promotion: Forschung zu den Wirkungsweisen von künstlerisch-kulturellen (Teilhabe) Projekten als Instrument zur Integrationsförderung geflüchteter Menschen und Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts sowie Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Konzeption entsprechender Projekte unter besonderer Berücksichtigung von Chören
2012- 2015 Masterstudium (M.A.) an der Universität des Saarlandes (Musikwissenschaft und Kunstgeschichte
2008- 2012 Bachelorstudium (B.A.) an der Universität des Saarlandes (Musikwissenschaft und Kunstgeschichte)
2008 Abitur, Gymnasium Johanneum Homburg

 

[Nach oben]

Laufende Projekte

ProjektnameBeginnEndeAuftraggeber
Evaluation des ASG-Mentoring-Programms 2022/20233/20221/2024Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Leiter: Dr. Vera Hennefeld

Ansprech­partner: Dr. Vera Hennefeld

Mitarbeiter: M.A. Katharina Hary

Beschreibung

Übergeordnetes Ziel der gemeinnützigen Agrarsozialen Gesellschaft e.V. (ASG) ist der Einsatz für die Verbesserung der Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen und in der Landwirtschaft. Zentrale Ressource für eine positive Entwicklung ländlicher Räume sind qualifizierte und engagierte Menschen. Vor diesem Hintergrund wurde ein ASG-Mentoring-Programm geschaffen, in welchem Studierende und Absolvent*innen, die sich beruflich im und für den ländlichen Raum engagieren möchten, über eine Phase von 18 Monaten auf ihrem Karriereweg unterstützt werden. Das ASG-Mentoring-Programm setzt auf die drei klassischen Mentoring-Komponenten: Die tutorielle Betreuung von Mentees durch die Bildung von Mentoring-Tandems mit Führungskräften aus Wissenschaft, Verwaltung, Politik, Nichtregierungsorganisationen und Wirtschaft, der Kompetenzerwerb der Mentees im Rahmen der begleitenden Seminare des Programms, ASG-Tagungen/-seminare und der Aufbau persönlicher Kontakte und Netzwerke durch den fachlichen Austausch mit allen Beteiligtengruppen innerhalb des Programms sowie im Kontext der ASG-Tagungen und -Seminare. Die CEval GmbH wurde mit der begleitenden Evaluation des Mentoring-Programmes beauftragt. Zentrale Aufgabe dieser Evaluation ist es, den durchführungsverantwortlichen Mitarbeiter*innen der ASG zeitnah steuerungsrelevante Informationen zur Verfügung zu stellen. Von besonderem Interesse sind Fragen zur Zufriedenheit mit den angebotenen Seminaren, zur Qualität der tutoriellen Beziehungen sowie zum beruflichen und persönlichen Nutzen der Beziehung für beide Seiten. Methodisch stützt sich die Evaluation auf standardisierte Online-Befragungen der Mentees und/oder Mentor*innen zu sechs Zeitpunkten und auf qualitative Interviews der Programmverantwortlichen und der Mentor*innen sowie auf (Fokus-)Gruppendiskussion mit den Mentees.
Begleitende Evaluation des Förderprojektes “Female Producer Collective“2/20228/2022GOFORMUSIC gGmbH

Leiter: Dr. Vera Hennefeld

Ansprech­partner: Dr. Vera Hennefeld

Mitarbeiter: M.A. Katharina Hary

Beschreibung

Das Förderprogramm „Female Producer Collective“ der GOFORMUSIC gGmbH ist ein spezielles Förderprojekt für Produzentinnen, die Coachings in den Bereichen „Kreativität und Ideenfindung“, „Recording & Sound Design“, „Mixing & Mastering“ und „Business & Marketing“ erhalten. Ziel des Projektes ist es, gezielt Produzentinnen zu fördern, der geringen Frauenquote im Produktionsbereich entgegenzuwirken und Musikerinnen für das Produzieren begeistern. Die CEval GmbH wurde mit der begleitenden Evaluation des Förderprojektes beauftragt. In methodischer Hinsicht werden hierfür Fokusgruppeninterviews und eine Kurzbefragung über einen standardisierten Fragebogen durchgeführt.
Implementierung eines Evaluationssystems für Lehrveranstaltungen der Theaterakademie August Everding2/20227/2024Theaterakademie August Everding

Leiter: Dr. Vera Hennefeld

Ansprech­partner: Dr. Vera Hennefeld

Mitarbeiter: M.A. Katharina Hary

Beschreibung

Die Theaterakademie August Everding bietet verschiedene künstlerische Studiengänge auf Bachelor- und Masterniveau an. Um die Zufriedenheit der Studierenden mit einzelnen Lehrveranstaltungen zu ermitteln und Verbesserungspotenziale zu identifizieren, hat die Theaterakademie August Everding die CEval GmbH mit der Implementierung eines Evaluationssystems für Lehrveranstaltungen an der Theaterakademie August Everding beauftragt. Ziel ist es, eine regelmäßige Datenbasis für den weiteren Ausbau und die Optimierung der Lehrveranstaltungen zu schaffen. Methodisch werden hierfür für verschiedene Lehveranstaltungsformate teilstandardisierte Befragungen konzipiert, die für die Evaluationen verschiedener Lehrveranstaltungen (praktisch ausgerichtete und theoretisch ausgerichtete Lehrveranstaltungen sowie Einzelunterrichte) eingesetzt werden können.
Begleitende Evaluation des Förderprogramms "Collegium Cusanum"11/202111/2024Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung

Leiter: Dr. Vera Hennefeld

Ansprech­partner: Dr. Vera Hennefeld

Mitarbeiter: M.A. Katharina Hary

Beschreibung

Das Programm "Collegium Cusanum" des Cusanuswerks - Bischöfliche Studienförderung richtet sich an alle Stipendiatinnen und Stipendiaten des Cusanuswerks (Studierende und Promovierende) sowie Altcusanerinnen und Altcusaner, die eine berufliche Tätigkeit im schulischen bzw. pädagogischen Bereich anstreben oder bereits ausüben. Das Förderprogramm leistet damit einen nachhaltigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung und Qualifizierung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Pädagoginnen und Pädagogen. Hierzu setzt das Programm auf Mentoringelemente, also eine tutorielle Betreuung von Stipendiatinnen und Stipendiaten des Cusanuswerks durch berufserfahrene Lehrerinnen und Lehrern sowie Pädagoginnen und Pädagogen. Die CEval führt zur Qualitätssicherung prozessbegleitende, externe Evaluationen durch. Zentrale Aufgabe dieser Evaluation ist es, den durchführungsverantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Cusanuswerks zeitnah steuerungsrelevante Informationen zur Verfügung zu stellen. Von besonderem Interesse sind entsprechend der Zielsetzungen des Programms Fragen zur Zufriedenheit mit den angebotenen Veranstaltungen, zur Qualität der tutoriellen Beziehungen sowie zum beruflichen und persönlichen Nutzen der Beziehung für beide Seiten. Methodisch stützt sich die Evaluation auf standardisierte Online-Befragungen der Mentees und Mentorinnen und Mentoren zu drei Zeitpunkten.
Begleitende Evaluation des Karriereförderprogramms "Talente sichern - Zukunft gestalten (2021/2022)2/202111/2022Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung

Leiter: Dr. Vera Hennefeld

Ansprech­partner: Dr. Vera Hennefeld

Mitarbeiter: M.A. Katharina Hary

Beschreibung

Das Programm "Talente sichern - Zukunft gestalten" des Cusanuswerks - Bischöfliche Studienförderung zielt auf die Förderung des weiblichen Führungsnachwuchses. Hierzu setzt das Programm auf Mentoringelemente, also eine tutorielle Betreuung von Stipendiatinnen deutscher Begabtenförderungswerke durch berufserfahrene Akademikerinnen und Akademiker, auf berufsspezifisch ausgerichtete Trainings- und Fördermaßnahmen sowie den Aufbau eines Peer-Networks. Seit Beginn des Karriereförderprogramms im Jahr 2007 führt das CEval zur Qualitätssicherung prozessbegleitende, externe Evaluationen durch. Auch im achten Programmdurchlauf 2021/2022 findet eine begleitende Evaluation statt. Zentrale Aufgabe dieser Evaluation ist es, den durchführungsverantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Cusanuswerks zeitnah steuerungsrelevante Informationen zur Verfügung zu stellen. Von besonderem Interesse sind entsprechend der Zielsetzungen des Programms Fragen zur Zufriedenheit mit den angebotenen Veranstaltungen, zur Qualität der tutoriellen Beziehungen sowie zum beruflichen und persönlichen Nutzen der Beziehung für beide Seiten. Methodisch stützt sich die Evaluation auf standardisierte Online-Befragungen der Mentees und Mentorinnen und Mentoren zu drei Zeitpunkten.

Abgelaufene Projekte

ProjektnameBeginnEndeAuftraggeber
Alumni-Befragung der European School of Materials (EUSMAT)11/20214/2022European School of Materials (EUSMAT)

Leiter: M.A. Sandra Bäthge

Ansprech­partner: M.A. Sandra Bäthge

Mitarbeiter: M.A. Katharina Hary

Beschreibung

Die European School of Materials (EUSMAT) der Universität des Saarlandes bietet verschiedene internationale Studiengänge auf Bachelor-, Master- und Doktorandenniveau an. Um mit den Alumni dieser Studienangebote in Kontakt zu bleiben, engagiert sich EUSMAT zunehmend im Bereich der Alumni-Arbeit. Zur Überprüfung der Passgenauigkeit der bisherigen Alumni-Aktivitäten sowie zur Identifikation der Erwartungen und Bedarfe der Alumni in diesem Bereich, hat EUSMAT die CEval GmbH mit der Konzeption und Durchführung einer Alumni-Befragung beauftragt. Ziel ist es, eine Datenbasis für den weiteren Ausbau und die Optimierung der Alumni-Arbeit von EUSMAT zu schaffen. In methodischer Hinsicht werden hierfür eine teilstandardisierte Befragung sowie Fokusgruppendiskussionen unter EUSMAT-Alumni konzipiert und durchgeführt.
Studiengangsevaluationen der Theaterakademie August Everding11/20214/2022Theaterakademie August Everding

Leiter: Dr. Vera Hennefeld

Ansprech­partner: Dr. Vera Hennefeld

Mitarbeiter: M.A. Katharina Hary

Beschreibung

Die Theaterakademie August Everding, München, ist ein akademisches Lehr- und Lerntheater, das acht Studiengänge im Bereich Bühnenberufe auf Bachelor- und Masterniveau anbietet. Diese werden in Kooperation mit den vier Münchner Hochschulen und den drei Münchner Staatstheatern realisiert. Die Theaterakademie hat die CEval GmbH mit der Durchführung von Evaluationen von fünf Studiengängen beauftragt. Ziel ist es, im Sinne der Qualitätsentwicklung eine Bewertung der theoretischen und praktischen Ausrichtung durch die Studierenden der verschiedenen Studiengänge zu erheben, um auf dieser Datenbasis die Studiengänge weiter zu optimieren. Hierfür werden die Studierenden mittels teilstandardisierter Fragebögen online befragt.
[Nach oben]