Deutsch Englisch
Navigation

Aktuelles

07.04.2017

Gesetzesfolgeabschätzung in Costa Rica

Die Regierung in Costa Rica will ex-ante Evaluationen für Gesetze einführen und auch ihre Kompetenzen im Bereich von ex-post Evaluationen stärken. Dabei wird sie vom Deutschen Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) beim Aufbau wissenschaftlicher Kapazitäten vor Ort unterstützt. Im März 2017 hat das Regionalvorhaben FOCEVAL (Fomento de Capacidades en Evaluación) mit deutscher Expertenhilfe für Abgeordnete des costa-ricanischen Parlaments zwei Veranstaltungen zur Gesetzesfolgeabschätzung (Regulatory Impact Assessment) organisiert. 

 

Prof. Dr. Reinhard Stockmann

 

Prof. Dr. Reinhard Stockmann hat im Rahmen dieses zweitägigen Workshops die wissenschaftlichen Erfahrungen mit der Evaluation von Gesetzesvorhaben und Gesetzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentiert und Erfolge und Hindernisse dargestellt. Zudem hat er in die Methodik und Instrumente, die für die Evaluation von Gesetzen und Gesetzesvorlagen verwendet werden, eingeführt und Empfehlungen für die erfolgreiche Etablierung einer Gesetzesfolgeabschätzung formuliert. Die Vorträge stießen bei den parlamentarischen Vertretern auf großes Interesse. 

  

 

 


06.04.2017

Asiatisches CEval geplant

Weltweit gibt es ein großes und weiter steigendes Interesse an der Etablierung eines Masters in Evaluation. Dabei stößt das Ausbildungskonzept, das von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz) und dem Centrum für Evaluation (CEval) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entwickelt wurde, auf großes Interesse. Dabei handelt es sich um eine auf den Lehrinhalten des Saarbrücker Masters basierenden so genannten Blended Learning-Kurs, bei dem Online- und Präsenzlernen miteinander kombiniert werden. 

In Sri Lanka soll nun auf dieser Grundlage ein asiatischer "Zwilling" des Saarbrücker "Center for Evaluation" entstehen, der mit dem deutschen CEval in Lehre und Forschung kooperieren wird. 

Prof. Dr. Reinhard Stockmann war im Februar 2017 in Colombo an der University of Sri Jayewardenepura, um mit der Faculty of Graduate Studies die Details zu besprechen. Dabei wurde im Rahmen eines Workshops ein gemeinsames Konzeptpapier zur Etablierung eines "Center for Evaluation" erarbeitet. In Sri Lanka herrscht eine große Nachfrage an Evaluatoren. Schon 2003 wurde ein nationaler Evaluationsplan verabschiedet. Seit 2016 stellt das Parlament ein Budget für Evaluationen zur Verfügung, um die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Landes besser zu erfassen und zielgerichtet zu steuern. Vorangetrieben wird dieser Prozess u.a. auch von der Parlamentarier-Gruppe "Sri Lanka Parlamentarious Form for Evaluation" (SLPFE). Trotz einer ständig steigenden Nachfrage nach Evaluationen gubt es bisher jedoch kaum Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, eine Masterausbildung dazu existiert nicht. Von der Etablierung eines solchen Blended Learning-Studiengangs nach Saarbrücker Vorbild versprechen sich die Verantwortlichen einen großen Schritt nach vorn bei der effizienteren Nutzung der natürlichen, wirtschaftlichen und sozialen Ressourcen ihres Landes. Für das Saarbrücker CEval wäre ein solches Schwester-Institut in Sri Lanka gleichzeitig ein wichtiger Brückenkopf für die weitere Etablierung seiner Arbeit im gesamten asiatischen Raum. 

 

 


06.04.2017

Buch zur Nachhaltigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit erschienen

Michael von Hauff und Claudia Kuhnke von der Technischen Universität Kaiserslautern haben einen Sammelband zur Nachhaltigkeitspolitik in der Entwicklungszusammenarbeit bei Routledge herausgegeben. Reinhard Stockmann und Wolfgang Meyer vom Centrum für Evaluation tragen hierzu mit einem Kapitel über die Evaluation nachhaltiger Entwicklung bei.

Der Band ist jetzt bei Routledge zum Einführungspreis erhältlich. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 


08.02.2017

Trend- und Wirkungsstudie zum Fairen Handel in Deutschland auf der Grünen Woche an Entwicklungsminister Müller übergeben

Im Rahmen der Eröffnung der Grünen Woche am 20. Januar 2017 in Berlin, wurde dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Herrn Dr. Gerd Müller, feierlich die aktuelle Studie des CEval zu den Trends und Wirkungen des Fairen Handel in Deutschland überreicht. Die im Auftrag von TransFair e.V., der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/Engagement Global, des Forums Fairer Handel, Brot für die Welt und MISEREOR sowie mit finanzieller Unterstützung der Friedrich Ebert-Stiftung im vergangenen Jahr durchgeführten Studie, stellt einen Meilenstein in der Forschung zu diesem Themengebiet dar. Während es mittlerweile zahlreiche Untersuchungen zu den Auswirkungen des Fairen Handels in den Produzentenländern gibt, hat sich bislang noch niemand systematisch mit den dadurch hervorgerufenen Veränderungen in den Konsumentenländern auseinandergesetzt. Entsprechend groß war die bisherige Medienresonanz, die auf ein breites öffentliches Interesse an der Thematik hinweist. Dass der Faire Handel auch auf politischer Ebene an Bedeutung gewinnt, zeigt nicht zuletzt auch die Tatsache, dass er mittlerweile zu den Kernthemen der deutschen Entwicklungspolitik zählt (vgl. http://www.bmz.de/de/themen/fairer_handel/index.html).

 

V.l.n.r.: Dr. Gerd Müller, MdB; Dieter Overath, GF TransFair e.V.;  
Klaus Seitz, AL Politik, Brot für die Welt; (c) 2017 by Transfair e.V.

 

Das CEval freut sich, dass es mit seiner Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Forschung über die Entwicklung des Fairen Handels in Deutschland sowie dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft leisten konnte und dankt allen auftraggebenden Organisationen für ihr Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit.

Die vollständige Studie kann sowohl auf unserer Webseite (hier) als auch auf den Webseiten aller auftraggebenden Organisationen heruntergeladen werden. Auf https://www.fairtrade-deutschland.de/fileadmin/DE/mediathek/pdf/fairtrade_factsheet_gesellschaftsstudie.pdf findet sich weiterhin eine Zusammenfassung der zentralen Studienergebnisse.

Eine englischsprachige Fassung findet sich ebenfalls dort unter: : https://www.fairtrade-deutschland.de/fileadmin/DE/mediathek/pdf/fairtrade_society_study_short_version_EN.pdf

 

 

    

 

 


08.02.2017

Neu! Evaluation: Eine Einführung von Stockmann/Meyer ist nun auch auf Spanisch im UCR Verlag erschienen

Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an maria.arguedas(at)ucr.ac.cr

 

¡Nuevo! El libro "Evaluación: Una introducción teórica-metodológica" de Stockmann/Meyer ha sido publicado en al editorial UCR.

Por favor mande un correo a maria.arguedas(at)ucr.ac.cr si quiere solicitarlo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Esto libro es una introducción a la Evaluación, la cual en los últimos años ha experimentado un auge creciente. La Evaluación es un importante elemento de la vida moderna que brinda un aporte necesario para garantizar la racionalidad de la dirección política, así como la concientización /información de la sociedad. Esta función se concentra en las instituciones públicas y en la sociedad civil, las cuales deben contribuir tanto al control de las medidas guberanmentales, como a la mediación de intereses entre los sistemas políticos y los ciudadanos. Las complicadas relaciones entre el Estado democrático y sus órganosm así como entre los medios y los actores de la sociedad civil, influyen con frecuencia en la ejecución de las evaluaciones, así como en la utilización y el aprovechamiento de sus resultados.