Deutsch Englisch
Navigation

Aktuelles

21.02.2017

Spezielles Angebot bei Palgrave/MacMillan

Palgrave/MacMillan hat sein spezielles Angebot um eine Woche verlängert und bietet für nur 16,50 € folgende Bücher aus dem Bereich Evaluation an: http://www.palgrave.com/gb/search?query=evaluation

Unsere Empfehlung: The Future of Evaluation von Wolfgang Meyer und Reinhard Stockmann

http://www.palgrave.com/gb/book/978-1-137-37636-7

Dieses Angebot endet am 28. Februar 2017.

eContent ist ebenso erhältlich.

Coupon: *vtd17e*


08.02.2017

Trend- und Wirkungsstudie zum Fairen Handel in Deutschland auf der Grünen Woche an Entwicklungsminister Müller übergeben

Im Rahmen der Eröffnung der Grünen Woche am 20. Januar 2017 in Berlin, wurde dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Herrn Dr. Gerd Müller, feierlich die aktuelle Studie des CEval zu den Trends und Wirkungen des Fairen Handel in Deutschland überreicht. Die im Auftrag von TransFair e.V., der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/Engagement Global, des Forums Fairer Handel, Brot für die Welt und MISEREOR sowie mit finanzieller Unterstützung der Friedrich Ebert-Stiftung im vergangenen Jahr durchgeführten Studie, stellt einen Meilenstein in der Forschung zu diesem Themengebiet dar. Während es mittlerweile zahlreiche Untersuchungen zu den Auswirkungen des Fairen Handels in den Produzentenländern gibt, hat sich bislang noch niemand systematisch mit den dadurch hervorgerufenen Veränderungen in den Konsumentenländern auseinandergesetzt. Entsprechend groß war die bisherige Medienresonanz, die auf ein breites öffentliches Interesse an der Thematik hinweist. Dass der Faire Handel auch auf politischer Ebene an Bedeutung gewinnt, zeigt nicht zuletzt auch die Tatsache, dass er mittlerweile zu den Kernthemen der deutschen Entwicklungspolitik zählt (vgl. http://www.bmz.de/de/themen/fairer_handel/index.html).

 

V.l.n.r.: Dr. Gerd Müller, MdB; Dieter Overath, GF TransFair e.V.;  
Klaus Seitz, AL Politik, Brot für die Welt; (c) 2017 by Transfair e.V.

 

Das CEval freut sich, dass es mit seiner Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Forschung über die Entwicklung des Fairen Handels in Deutschland sowie dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft leisten konnte und dankt allen auftraggebenden Organisationen für ihr Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit.

Die vollständige Studie kann sowohl auf unserer Webseite (hier) als auch auf den Webseiten aller auftraggebenden Organisationen heruntergeladen werden. Auf https://www.fairtrade-deutschland.de/fileadmin/DE/mediathek/pdf/fairtrade_factsheet_gesellschaftsstudie.pdf findet sich weiterhin eine Zusammenfassung der zentralen Studienergebnisse.

Eine englischsprachige Fassung findet sich ebenfalls dort unter: : https://www.fairtrade-deutschland.de/fileadmin/DE/mediathek/pdf/fairtrade_society_study_short_version_EN.pdf

 

 

    

 

 


08.02.2017

Neu! Evaluation: Eine Einführung von Stockmann/Meyer ist nun auch auf Spanisch im UCR Verlag erschienen

Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an maria.arguedas(at)ucr.ac.cr

 

¡Nuevo! El libro "Evaluación: Una introducción teórica-metodológica" de Stockmann/Meyer ha sido publicado en al editorial UCR.

Por favor mande un correo a maria.arguedas(at)ucr.ac.cr si quiere solicitarlo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Esto libro es una introducción a la Evaluación, la cual en los últimos años ha experimentado un auge creciente. La Evaluación es un importante elemento de la vida moderna que brinda un aporte necesario para garantizar la racionalidad de la dirección política, así como la concientización /información de la sociedad. Esta función se concentra en las instituciones públicas y en la sociedad civil, las cuales deben contribuir tanto al control de las medidas guberanmentales, como a la mediación de intereses entre los sistemas políticos y los ciudadanos. Las complicadas relaciones entre el Estado democrático y sus órganosm así como entre los medios y los actores de la sociedad civil, influyen con frecuencia en la ejecución de las evaluaciones, así como en la utilización y el aprovechamiento de sus resultados.

 

    

 

 


14.10.2016

Evaluation Futures in Europe and beyond. Connectivity, Innovation and Use - 12th EES Biennial Conference

Teilnahme des CEval und der CEval GmbH an der Tagung der Europäischen Evaluationsgesellschaft

Vom 28.-30.09.2016 fand in Maastricht die Konferenz der Europäischen Evaluationsgesellschaft statt, welche in einem zweijährigen Rhytmus durchgeführt wird. Vier Mitarbeiter des CEval und der CEval GmbH nahmen an der Konferenz teil, waren an verschiedenen Sessions beteiligt und hatten einige Panel selbst organisiert. Besonders relevant war die Durchführung einer Panelsitzung zum Thema "The Guiding Force of Standards - Do They Really Help to Ensure Professionality", zu der es gelungen war namhafte Größen der Evaluation für die Teilnahme zu gewinnen: In dem von Reinhard Stockmann moderierten Panel diskutierten Zenda Ofir (Ex-Präsident der Afrikanischen Evaluationsgesellschaft, AfrEA), John Gargani (Präsident der Amerikanischen Evaluationsgesellschaft, AEA), Esteban Tapella (Vorstandsmitglied der lateinamerikanischen Evaluationsgesellschaft ReLAC) sowie Wolfgang Meyer vom CEval als Vertreter der Reformkommission für die deutschen Evaluationsstandards.

   

 

 

 

 

 

 

 

Daneben war vor allem der offizielle Start des neuen Forschungs- und Buchprojekts des CEval: "Evaluation Globe - Compendium on the World-Wide Institutionalization of Evaluation" ein wichtiges Ereignis für das Saarbrücker Institut. Dabei handelt es sich um ein Projekt das die Institutionalisierung von Evaluation in verschiedenen Ländern aller Kontinente anhand eines theoretisch und methodisch einheitlichen Analyserahmens untersuchen und dokumentieren möchte. Potentielle Interessenten an dem Forschungs- und Buchprojekt diskutierten die konzeptionellen Grundlagen und die geplante Vorgehensweise.

Zudem präsentierten das CEval bzw. die CEval GmbH Beiträge in weiteren Sessions, so z.B. Unterstanding Evaluation Use in Development (Dr. Stefan Silvestrini), Evaluation as a Profession, Applying the SDGs for evaluating sustainable development (Adj. Prof. (UTAMU) PD Dr. Wolfgang Meyer).


14.10.2016

Zwischen Nutzung, Einfluss und Nachhaltigkeit - Wie wirken Evaluationen in unterschiedlichen Systemen?

Teilnahme des CEval und der CEval GmbH an der DeGEval-Tagung

Die diesjährige Tagung der Gesellschaft für Evaluation (DeGEval e.V.) stand unter dem Titel: "Zwischen Nutzung, Einfluss und Nachhaltigkeit - wie wirken Evaluationen in unterschiedlichen Systemen?". Durch die Organisation von und die aktive Teilnahme in verschiedenen Sessions gestaltete das CEval bzw. das CEval GmbH-Team die Tagung ganz wesentlich mit.

So organisierte das CEval die Session "Nation oder Sektor". Dabei ging es um die Frage was die Nutzung von Evaluationen mehr prägt, die nationalen Evaluationskulturen oder die sektoralen Besonderheiten. Prof. Dr. Reinhard Stockmann referierte im Rahmen der Session "Bildet uns Evaluation weiter? - Nachhaltige Wirkungen von Evaluation im Sektor der Beruflichen Bildung" relevante Ergebnisse einer im Auftrag der Hanns-Seidel-Stiftung durchgeführten Evaluation zur Berufsbildungszusammenarbeit in China. Außerdem hielt er einen Vortrag in der Sitzung zur Nutzung und Einfluss von Evaluationen im politischen Prozess unter dem Titel: "Facts don't matter? Oder doch?"

Adj. Prof. (UTAMU) PD Dr. Wolfgang Meyer war als Podiumsgast an der Session "Gegenwart und Zukunft der DeGEval-Standards in unterschiedlichen Handlungsfeldern" beteiligt, Dr. Vera Hennefeld als Expertin in einer Fishbowl zum Thema "Zwischen Schema F und Innovation: Eine politikfeldübergreifende Diskussion zu methodischen Standards". Dr. Stefan Silvestrini leitete die Session "Einfluss und Nachhaltigkeit von Evaluationsergebnissen - drei Fallbeispiele", in welcher Sophie Wannemacher gemeinsam mit dem Auftraggeber World Vision Deutschland e.V. ein konkretes Fallbeispiel vorstellt. Prof. Stockmann und Dr. Meyer waren zudem vom Nachwuchsnetzwerk als Autoren zu Buchvorstellungen eingeladen. Auf der gut besuchten Abschlussdiskussion der DeGEval-Tagung nahm Prof. Stockmann als Podiumsgast teil, um neben Priv.-Doz. MMag. Dr. Ulrike Greiner, Prof. Wolfgang Böttcher, Prof. Philipp Mayring und Prof. Herbert Altrichter die Inhalte der DeGEval-Konferenz noch einmal aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu reflektieren und zu diskutieren.